Blog / Aktuelles

Blog - 27.02.2014 Weiberfastnacht!

Es ist … fast überstanden! Ja, ich meine Weiberfastnacht! Morgens um 06.30 Uhr klingelte der Wecker. Der übliche Ablauf morgens und ab ins Büro. Im Team trugen die Damen fast alle hübsche bzw. lustige Kostüme - u.a. "Pipi Langstrumpf" (gefiel mir am Besten!). Und mein Männe? Hatte frei! Ist das gerecht? Hallo … Weiberfastnacht ..ich musste zur Arbeit und er hatte frei? Ganze ehrlich: ja! Vollkommen in Ordnung - ich freu' mich, dass er frei hat(te - der Tag ist ja schon fast vorbei) und: ich erhielt Chauffeurdienst, Champagner und Berliner (gefüllt mit Blaubeeren *mmmmh lecker*) gratis mit auf den Weg. Natürlich teilte ich alles mit dem Team ;o) !

Die Hoffnung auf einen einigermaßen ruhigen Arbeitstag schwand mit jedem Kundenanruf aus der nordischen Region: Karneval? Fremdwort! Noch dazu, das Wort "Weiberfastnacht" zu erwähnen war vollkommen unnötig und überstieg das Allgemeinwissen rheinischer Denkweise. Aber ich nahm's mit Humor - zwischen Bremen … und dem Rheinland liegen ja schließlich geografisch weite Welten … Manchmal hilft da auch das Internet nicht auf die Sprünge! Man gerät in Not, sich wegen Weiberfatnacht verteidigen zu müssen. Aber Leute: wieso verteidigen? Ich habe doch gearbeitet! Und nicht: gefeiert! Denn dann hätte ich dort nicht am Telefon gehockt - also bitte. Jedenfalls kam ich mir vor wie eine Langspielplatte - alle eingehende Anrufe kamen weit außerhalb karnevalistischer Regionen und man reagierte mit Bestürzung ;o) und Verwunderung. Wie gut, dass ich da im Team Unterstützung bekam! Und NEIN - nicht Fasching …. wir feiern KARNEVAL! Nach dem ca. 10. Mal telefonischer Erläuterung … frage ich mich: womit hat man das verdient!? Man feiert keine Weiberfastnacht - aber muss es verteidigen und erklären! Doch am Nachmittag drehte ich den Spieß rum: persönlich vom Chauffeurdienst abgeholt wird's Zeit für ein Bierchen & Schnäppschen auf dem Balkon: Alaaaaaf! ;o) Dann noch ein Teller selbst gemachte Erbsensuppe. Prompt fing es auch noch zu regnen an - und ich war schön daheim im Warmen & Trockenen. Alles wunderbar!

Nebenher erreichte mich noch eine E-Mail von Jan Lipowski zum Thema "Weiberfastnacht" - ein Auszug aus seinem Buch "Montagslaune" (s.u.) und lies mich Schmunzeln. 

Blog 26.02.2014

So, nach einem erneut stressigen Arbeitstag wurde ich daheim in meinem Büro wie folgt empfangen (Foto s. unten!) … Klar - da fehlen jetzt natürlich schon 3 "Mini-Berliner" ;o) - schließlich brauche ich ja Nervenfutter! Und nur zum Fotografieren wurden sie mir ja schließlich nicht hingestellt. Die hübschen Hütchen reichen dann auch als karnevalistische Einlage. Ich habe nämlich beschlossen, am morgigen Weiberfastnacht daheim zu bleiben und weiter an meiner Website zu basteln.

Büro

Blog 23.02.2014

Sonntag = Ruhetag! Zumindest fast. Nach einer kurzen Nacht, dafür aber nach einem ausgiebigen Frühstück (Danke ein meine "bessere Hälfte" ;o) ) stand die Sonne bereits recht früh und grell draußen am Himmel. Dann noch eine Runde (Foto)Zeitschriften lesen und ab in die nächste kreative Runde. Gegen Nachmittag fuhren wir auf eine halben Stunde nach Troisdorf Richtung Rathaus - dort, wo direkt gegenüber die neue Stadthalle entsteht. Ich machte einige weitere Fotos (die inzwischen auf www.auge-und-ohr.de zu sehen sind bzw. in der "Troisdorf-Gallerie" und ab ging's wieder nach Hause. Eine schöne Tasse Kaffee, dazu ein paar selbstgebackene Pflaumenmusecken (auch hier wieder *Danke* ;o) !) und zur Krönung des Tages: ein Telefonat mit meiner Schwester (thank you little sister!)! Noch dazu ein sehr inspirierendes Telefonat. Im Juli also gibt's eine kleine Fotosession im Kölner Umland - u.a. gemeinsam mit Sascha Wand von "91° Art & Design" (Foto s.u.!) - ich freu' mich schon sehr und: man darf gespannt sein - aber bis dahin ist ja noch Zeit …

melt fr g


Blog 21.02.2014

So, nachdem ich nun Tage lang über meinen Banner nachgedacht, meine Fotos durchforstet und  x-verschiedene Varianten entworfen habe - ist  er JETZT fertig!

Das Foto zu diesem Banner entstand am 26.12.2005. Innerhalb weniger Minuten verändert sich schlagartig alles: das Licht, die Temperatur, ein heftiger Schneesturm kam auf, Eisglätte. Minuten voller, geballter Energie! Und: ich war zu Fuß unterwegs mit ca. 4 Kilo Fotogepäck auf dem Rücken … hatte noch ca. 3 km Fußmarsch vor mir, um ins Warme und Trockene zu kommen. Ich werde dessen Tag nie vergessen: auf den Straßen ging nichts mehr und auch der Schienenverkehr etc. fiel fast kompl. aus. Aber: ich hatte einen tollen Moment eingefangen und taufte dieses Foto "Ampellandschaft":

Ampellandschaft 25.12.2005

Blog 16.02.2014

So, wir Ihr seht: ich habe es überlebt! Und nicht nur das: auch noch sehr genossen! Eine wahre Gaumenfreude und Neuentdeckung - das "QuattroPassi" in Troisdorf mit superfreundlicher Bedienung. Sogar Sonderwünsche wurden erfüllt: "Eine Pizza Qalzone bitte!" … die gar nicht auf der Speisekarte stand, aber trotzdem wurde sie uns serviert und das vom Allerfeinsten! Nebenbei wurde noch ein wenig Brainstorming betrieben. Was so ein tolles Essen doch zusätzlich noch für Wunder bewirken kann. Danke Nino! :o) … und natürlich auch an die Kollegen und Kolleginnen von Nino sowie den Super-Koch *absolut Daumen hoch*!

Aber mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten und warten wir die Dinge ab, die da (hoffentlich) kommen …! Geduld, Geduld … alles zu seiner (richtigen) Zeit. Nur soviel: das Thema Kunst & Kultur steht mit im Vordergrund! Und @Detlef (von "KRYSMAH") … wie war das noch mit dem Troisdorf-Song? ;o)

Blog 15.02.2014

So - die Werbeanzeige für die Buchauflage ist geschafft! Jetzt heißt es "nur" noch zittern, bis ich das 1. Buch in den Händen halten darf und hoffentlich nix versaubeutelt hab … wird also wohl noch ein paar Wochen dauern :-/ Die nä. Woche wird hart … immer noch u.a. Vertretung machen, so dass ich "Alexografie" weiterhin in einem zeitlichen und kreativen Stau steckt - so ein Mist! Aber: jeder Tag hat eben nur 24 Stunden!

Heute Abend geht's erstmal nachträglich zum Valentinstag zum Italiener = Kopf frei kriegen, aber dafür den Bauch voll schaufeln! ;o) Solltet Ihr weitere Einträge hier finden, wisst Ihr, dass ich's überlebt habe! *g* …

Achja: so in etwa könnte dann die Pizza aussehen, die ich mir dann vielleicht bestelle. Allerdings wurde die hier made by "Ochs in de Box" kreiert. Ist aber schon ein Weilchen her (ein Fotoshooting mit Pizza, Pommes & Schnitzel etc. - mir lief das Wasser im Munde zusammen. Aber ich musste mich zusammenreißen, schließlich war meine Kamera noch viel hungriger!).

Pizza


Erster Eintrag ...

… und überhaupt: mein erster Blog!

Nachdem ich schon mehr als einen halben Tag an der Werbeanzeige für eine Buchveröffentlichung "gehockt" habe, stehe ich gerade in einer kreativen Einbahnstraße ;-) Eigentlich hätte ich jetzt Feierabend - aber eben nur "hätte"! Derzeit probiere ich an diversen Grafiken herum - gelobt sei Photoshop! Also morgen früh auf ein Neues: evtl. weitere Modelle ins Auge fassen, Telefonieren mit dem Grafikbüro und dabei den Abgabetermin nicht vergessen *puh* - neben all' dem anderen, was sonst noch an Aufgaben so ansteht. Aber: ich mach's ja gern. Schließlich unterstütze ich derzeit eine Kollegin, die sich in ihrem wohlverdienten Urlaub befindet und mir sogar zeitweise ihren PC bzw. gleich ihr ganzes Büro überlassen hat - naja, nicht ihr ganzes, aber fast. Ich geb' mir alle Mühe, nicht ihren PC zu "verfriemeln" - *ups* - da werde ich gut aufpassen, denn Arbeitsplätze anderer Menschen - egal ob Vorgesetzte oder Kollegen - sind mir echt heilig! Und: jede neue Aufgabe ist eben auch eine Herausforderung. 

Nun denn - jetzt erst einmal eine Tasse Tee - das hilft, den Geist frei zu kriegen. Zumindest bei mir ;o) . Derweil sorgt meine "bessere Hälfte" ;o) dafür, dass ich auch feste Nahrung zu mir nehme. Das ist immer mein Dilemma: wenn ich mit Hochdruck kreative Arbeit leisten muss, vergesse ich zu essen - gelobt sei daher der Küchenkreative in unserer Küche daheim! DANKE und *schmatz* :o) !

© Alex We Hillgemann / www.alexografie.de  -  Alle Rechte vorbehalten!