Blog / Aktuelles

Blog - 19.05.2014 - neue Fotos

Nachdem ich es tatsächlich geschafft habe, Siegburg auf der 950-Jahrfeier einen Besuch abzustatten und das trotz Pollenflug und dichtem Gedränge, konnte ich ein paar sehr lustige Fotos der "Jazzpolizei" machen (s.u.). 

950-Jahrfeier in Siegburg - 18. Mai 2014


Blog - 15.05.2014 - der Alexografie-Flyer ...

So - auch das ist endlich mal geschafft! Obwohl: nicht endlich. Mein Alexografie-Flyer ;o) … der Erste und sicherlich nicht der Letzte (s.u. *klick*)! Dabei trinke ich gerade eine Waldmeisterschorle. Mein Abendbrot hab ich auch schon geschafft (DANKE an meine "bessere Hälfte" - das war vom Allerfeinsten!). 

Ansonsten war das ein recht abwechslungsreicher Tag: jede Menge Arbeit, eine lustige Begegnung mit einer Kollegin, der ich heute auf der Toilette versehentlich das Licht ausgedreht habe ;o) und sie kurzzeitig im Dunklen dasaß und ein trauriger Anruf: eine Kundin, die gestern plötzlich verstorben ist. Dieser besagte Anruf kam kurz vor "Feierabend" und macht einen natürlich wieder nachdenklich. Das Sterben gehört mitten im Leben dazu. Doch machen wir uns dies immer wieder bewusst, ohne jedoch Angst davor haben zu müssen? In meinem Leben sind bereits einige der für mich wichtigsten und nahestendsten Menschen verstorben. Ihr Tod hat hat bei mir tiefe  Wunden hinterlassen. Menschen, die viel zu früh "gegangen" sind,  die fehlen und niemals ersetzbar sein werden. Menschen, die durch ihren Tod mein Leben ungewollt komplett verändert haben. Würden sie heute noch leben, wäre vieles so viel einfacher für mich. Und gerade deshalb sind die Menschen, die an meiner Seite sind, um so wichtiger für mich - jeden Tag sollte man daher wert schätzen, an dem es solch einen Menschen gibt!

Jedoch zurück zum eigentlichen Thema: mein Alexografie-Flyer - den Ihr natürlich gerne weiterposten und liken ;o) … dürft! Achja: Kritik, Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne entgegen!

AlexografieFlyer01 0514


Blog - 11.05.2014 … 1 Tag nach dem ESC 2014

Ja - ich hab's mir angeschaut - von Anfang an bis zum Ende! Zählt bei mir zur Tradition ;) … oftmals auch in Geselligkeit guter Freunde, diesmal jedoch im Kreise der Familie. Über die Verteilung der Punkte kann man wahrlich streiten - über den 1. Platz jedoch nicht! Conchita Wurst hat ihn verdient - durch Können, durch Präsenz und Mut! Ja - es ist nämlich Wurst, ob Mann … ob Frau … ob mit oder ohne Bart, ob Hetero oder Homosexuell - Conchita kämpft für Anerkennung, Toleranz - letzteres scheint in einer Gesellschaft, wie der heutigen, mehr und mehr verloren zu gehen. Gerade deshalb ist die Präsenz solcher Menschen, wie Conchita Wurst, wichtig! Leben und leben lassen. Ist das so schwer? Sicherlich dürften auch die Grenzen des "Andersseins" nicht überschritten werden: Grenzen, die da anfangen, wo sie die beiderseitige Akzeptanz zum "Anderen" beschneiden - oder wie soll man es ausdrücken?? Leben und leben lassen bedeutet auch: Rücksichtnahme! Verurteilungen, die lediglich anhand von Äußerlichkeiten und sexueller Ausrichtung erfolgen, dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben!

DANKE an Chonchita Wurst für ihre tolle musikalische Leistung und ihr Durchsetzungsvermögen! 

Warum ich das heute hier schreibe? Ein Erlebnis am frühen Morgen, dass mir schlicht weg die Sprache verschlug: es ist Sonntag. Brötchen holen und schnell noch ein paar Zeitungen im örtlichen Kiosk. Dort bezahlt gerade eine ältere Dame - ihr Alter schätzungsweise 75 Jahre. Sie äußert sich zum 1. Platz des ESC 2014 wie folgt: "Dieses schwule Schwein …..!" … usw. - ich bringe es nicht fertig, ihren kompl. Wutausbruch hier wörtlich wiederzugeben! Schwules Schwein??? Mmmmh …. Nun denn: sollte es tatsächlich schwule Scheine auf dieser Erde geben, wären sie mir allemal lieber, als solche dummen und dreisten Menschen! Dummheit gepaart mit Dreistigkeit ist auf jeden Fall gefährlicher als die "Paarung" zwischen Mann & Mann oder Frau & Frau!!!!!!!!!!

Blog - 10.05.2014

Auf der Startseite ("Home") hier bei Alexografie gibt es neue interessante Veranstaltungstipps …! Nachschauen lohnt sich.

Was ist sonst noch so hier passiert? Rund um Alexografie wuselt es … viel zu tun, kreisende Gedanken, viele Ideen - aber: die liebe gute Zeit fehlt! Also, einfach noch ein wenig Geduld haben und immer wieder mal hier reinschauen ;-) Achja: jeder kann natürlich auch dazu beitragen - wie bereits auf der Startseite beschrieben. Wer seine Veranstaltungen (Kunst, Musik, Soziales ….) hier gerne präsentieren möchte, darf mich gerne kontaktieren!

Blog - 04.05.2014 - noch neun Tage ...

… und es ist bereits 13 Jahre her, das "unser" Kaiserbau in Troisdorf gesprengt wurde. Zum Gedenken hier eine kleine Video-/Diashow!

Kein Gebäude dieser Welt hat jemals soviel Erlebnisse in meinem Leben hervorgebracht, wie dieses. Ob vor, im oder auf dem Kaiserbau … oder dort am Rotter See. Freundschaften, die entstanden und bis heute existieren. Punks ..., laute Musik, Nächte lang am Lagerfeuer, Sternenhimmel - drumherum gab es die Welt für uns dort nicht. Wir blendeten alles aus - wir waren nur im hier & jetzt. Zeit hatte für uns kaum eine Bedeutung. Stress, Hektik waren Fremdwörter. Sorgen & Nöte hatten dort in unseren Köpfen keinen Platz. Wir waren FREI!

Jede Sekunde der Erinnerung an damals bringen um so mehr Zweifel an die Welt von heute. Mit unserem Gerechtigkeitssinn von einst wollten wir die Welt ein kleines Stück besser machen. Leben und leben lassen war unser Motto. Akzeptanz des Andersseins. Die Gesellschaft "draußen" war nicht die unsere. Modetrends, Geld und Luxus waren für uns kein Grund des Erstrebenswerten. Dafür stand der Kaiserbau - das Denkmal unserer Jugend.


Kaiserbauperspek1998kl

Alternativ ist das Video auch hier zu sehen!

Blog - 01.05.2014 - Tag der Arbeit!

Tag der Arbeit also … Und so ist es ja auch: schließlich war ich heute mit der Kamera unterwegs, habe eine kleine Fotodokumentation erweitert, welche auf "Auge & Ohr"  bereits zu sehen ist und schreibe an meinem Blog weiter ;o).

Nun will ich aber hier auf einen interessanten Fotowettbewerb aufmerksam machen: 

"Wildes NRW" - der Wettbewerb wurde bereits im September 2013 gestartet und endet am 31. August 2014 - jeder kann bis dahin seine Motive zu diesem Thema einreichen - mehr Infos unter:

www.fotowettbewerb.nrw.de

Viel Glück!


© Alex We Hillgemann / www.alexografie.de  -  Alle Rechte vorbehalten!