Blog / Aktuelles

Blog - 31.05.2018 Rotter See

 … und das Problem mit den Müllsündern 

marlawahnerheide-2018-03 med

Marla Peppels begleitete heute am frühen Morgen Alexografie bei ihrem Spaziergang am Rotter See. Sie erschnüffelte jedoch, außer Wildkaninchen und Wildgänse, vor allem: Müll! Erst vor ca. knapp 2 Wochen war Marla Peppels im Troisdorfer Wald am Spielplatz „Bullerbü“ unterwegs und teils entsetzt, über all’ das, was Menschen einfach unachtsam dort weggeworfen hatten - ohne Rücksicht und scheinbar ohne jegliches Verantwortungsbewußtsein für Natur und Umwelt. Aber heute war der Spaziergang auch nicht wirklich erfreulicher.

Müll in Plastiksäcken, der noch brannte (!) - gegen 08.00 Uhr morgens am Fronleichnam - sorgte für einen beißenden Gestank. Und das inmitten von umherlaufenden Wildgänsen. Aber das war leider längst noch nicht alles …

In den 80er Jahren, und darüber hinaus, als zudem auch noch der Kaiserbau stand, war es weitaus selbstverständlicher, dass man seinen Müll, nach einer Party und dergleichen, weggräumte oder einfach mitnahm! Sicherlich gab es auch zu jener Zeit immer wieder die ein oder anderen „Fundstücke“, die dort an den wunderschönen Rotter See nicht hingehörten. Aber in dem Maß wie heute!? Es ist erschreckend, wie die Hemmschwelle, seinen Unrat einfach liegenzulassen und sich keinerlei Gedanken darüber zu machen, scheinbar mehr und mehr zu sinken scheint! 

In den 80er/90er Jahren diente der Rotter See, ringsherum noch wenig bebaut, quasi für viele Jugendliche als „Urlaubsziel“ in nächster Nähe. Man verbrachte die Sommernächte gemeinsam mit guter Musik, trank kühle Hopfengetränke aus Dosen ;-) , hielt Grillwürstchen etc. ins Feuerchen, tauschte sich aus, schloss Freundschaften, die für die Ewigkeit hielten. Und in den seltensten Fällen wurde der Müll oder Feuerstellen einfach zurückgelassen, so wie heute!

Sicherlich lässt sich darüber diskutieren, was die Stadt Troisdorf dagegen unternehmen kann - aber bitte schön: als erstes sollte jeder die Verwantwortung bei sich selbst suchen! Das sind wir der Natur und der nachfolgenden Generation doch mindestens schuldig. Und wie gehen andere Spaziergänger damit um, wenn sie solch unschöne Entdeckungen machen - und auch die Anwohner!?

(Illgegale Müllablagergung bzw. sogenannter „wilder Müll“ kann übrigens hier online an die Stadt Troisdorf gemeldet werden!)

Es macht einen traurig, den Rotter See ringsherum derart „verunstaltet“ zu sehen und wie wenig die Menschen dieser schönen Region ihren Respekt zollen. Wer dort die Wasservögel, wie beispw. Gänse mit ihren Jungen beobachten möchte, muss die Augen teils schon fest zukneifen, um den ganzen Unrat drumherum „auszublenden“ - sorry, ich kann das nicht …:


Blog - 27.05.2018 Wahner Heide

MarlaWahnerHeide-2018-05-27bb


Marla Peppels war am heutigen Sonntagmorgen in der wunderschönen Wahner Heide unterwegs und hat folgende Motive erschnuppert:



WahnherHeideBaeume270518

...

Blog - 25.05.2018 Marla Peppels sucht Tinkerbell!

 Wo ist Tinkerbell?? 

Motivspürhündin Marla traf Tinkerbell hin und wieder z.B. beim Gassigehen oder war auch schon bei Tinkerbell zu Besuch :) Als Marla noch ein Baby war, durfte sie sogar aus Tinkerbells Napf fressen - und nun wird Tinkerbell schmerzlich vermisst!

Wer ist Tinkerbell? Sie ist eine junge Katzendame (gechippt!) und im März 2017 geboren.  Sie trägt ein neongelbes reflektierendes Halsband  mit Adresskapsel und hat schwarze Fußsohlen. 

Die kleine Ausreißerin ist Menschen gegenüber sehr zutraulich. Vor ca. 1 Woche ist sie von zu Hause (Troisdorf-Oberlar - Beuthener Str. - Nähe Janoschgrundschule sowie Park Schellerod) ausgerissen. Tinkerbell’s Frau’chen macht sich große Sorgen, denn bisher gibt es keinerlei Hinweise, was mit Tinkerbell geschehen ist oder wo sie sich aufhält. Vielleicht hat sich die junge Ausreißerin verlaufen, da sie sich erst seit kurzem an das Leben als Freigängerin gewöhnt hat. Oder evlt. ist sie versehentlich in einem Keller oder einem Gartenhäuschen eingesperrt!?

Auch Marla ist sehr traurig, da sie nun alleine auf Tinkerbell’s Wiese herumtollen muss. 

Wer Tinkerbell gesehen oder Hinweise geben kann, meldet sich bitte telef. an die Besitzerin R. Berger Tel. 02241-942402 oder per E-Mail an Alexografie

Tinkerbell’s Frau’chen freut sich über jeden Hinweis und wird sich sicherlich erkenntlich zeigen, wenn es ein Wiedersehen gibt!

KatzeTinkerbell2018
KatzeTinkerbell2018b

„Tinkerbell"


+++ UPDATE! +++ UPDATE! +++ UPDATE! +++ 26.05.2018:

Tinkerbell ist wieder zu Hause und Frau’chen überglücklich :) ! Besten Dank an die aufmerksame Finderin!

Blog - 20.05.2018 Müllsünden

DoseWeiherTroisd

 … aber ist Müll nicht immer eine „Sünde“? 

Darüber kann man sicherlich streiten, denn in unserer heutigen Gesellschaft wird er sich gänzlich kaum mehr vermeiden lassen. Aber: ein jeder kann achtsamer sein, was die Art der Entsorgung betrifft! Z.B. gehört er weder in Flüsse, auf Spielplätze, noch auf Waldwegen verstreut.

So ärgern sich viele Mütter und Väter, die mit ihren Kindern Zeit auf dem Troisdorfer Spielplatz „Bullerbü“ verbringen möchten. Dieser liegt direkt am großen Waldparkbereich an der Burg Wissem und dem Bilderbuchmuseum sowie den sogenannten „Sinngärten". 

Es ist oftmals eine Herausforderung, wenn man die Sandkästen des Spielplatzes vorher auf Glasscherben und Zigarettenstummel etc. durchsuchen muss - das verärgert viele Eltern - mit Recht! Es ist mehr als unverständlich, warum viele Menschen sich über Regeln hinwegsetzen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten und sich scheinbar keinerlei Gedanken darum machen, welche Gefahren es in sich birgt, wenn etwa leere Flaschen einfach auf dem Spielplatz oder dort am Wegesrand „entsorgt“ bzw. einfach weggeworfen werden.

marlawahnerheide-2018-03 med

Es ist Pfingstsonntag! Motivspürnase Marla Peppels ist unterwegs im Troisdorfer Wald an der Burg Wissem. Sie und insbesondere Herrchen & Frauchen müssen oft sehr achtsam sein und aufpassen, dass sie mit ihren kleinen Pfötchen nicht versehentlich in Glasscherben oder anderen Unrat tritt, an denen sie sich verletzen könnte. Es geht ihnen also ähnlich wie den Müttern & Vätern, die ihren kleinen „Rabauken" Zeit zum Austoben ermöglichen möchten: etwa auf dem Spielplatz „Bullerbü“.

An dieser Stelle sei auch erwähnt: was macht es für einen Sinn, wenn man die Hinterlassenschaft der Vierbeiner anschließend im Plastik-Kotbeutel am Wegesrand im Wald entsorgt!? Dort sind Mülleimer aufgestellt, man muss nur die Augen offen halten. Darüber kann sich Marla Peppels, wie auch ihr Herrchen & Frauchen, nur wundern und vor allem: ebenfalls ärgern! :-( 

Und an diesem frühen Morgen am Pfingssonntag trifft Marla Peppels auf die fleißigen Arbeiter der Stadt Troisdorf, die all’ den Unrat beseitigen, den verantwortlunglose Menschen dort einfach „entsorgt" haben. Diese Art von Reinigungsleistung wird von einigen Menschen offenbar als selbstverständlich und kostenlos eingestuft. Oftmals laden Müllsünder sogar Sperrmüll illegal dort im Wald ab.

(Illgegale Müllablagergung bzw. sogenannter „wilder Müll“ kann übrigens hier online an die Stadt Troisdorf gemeldet werden!)

Zum Schluss nahmen sich die fleißigen und netten Arbeiter der Stadt Troisdorf noch ein wenig Zeit, um Marla Peppels :o) ein paar Streicheleinheiten zukommen zu lassen. Marla Peppels sagt DANKE für deren Arbeitseinsatz am Pfingstsonntag und für’s Kraulen :o) …:


Blog - 08.05.2018 Ein Baum geht auf Reisen

"Human Connection hat einen Baum gepflanzt, der das Potenzial hat, alle Menschen zu vernetzen, unser aller Wissen zu erweitern und gemeinsam für eine bessere Welt in Aktion zu treten.“

Human Connection ist ein gemeinnütziges soziales Wissens- und Aktionsnetzwerk der nächsten Generation. Von Menschen – für Menschen. Open Source, fair und transparent. Für positiven lokalen und globalen Wandel in allen Lebensbereichen.



BAUMload DE HC.ORG FINAL
BAUMload DE unserer mission FINAL

Blog - 05.05.2018 Marla Peppels unterwegs im Harz

Wie versprochen: Alexografie war gemeinsam mit Motivspürnase Marla Peppels einige Tage unterwegs im Harz und hier sind einige bildhafte Eindrücke ...

MarlaQuedlinburg-2018-04-28b


Blog - 01.05.2018 Wölfe (Canis Lupus)

Wölfe - geliebt, gehasst, gefürchtet, gejagt … Doch hier in der „Galerie Tiere - Animals“ sind sie sicher - so hoffe ich ;-)

Woelfe0418sw


Blog - Ferienwohnung „Vier Jahreszeiten“ in Thale (Harz)

Ferienwohnung „Vier Jahreszeiten“ in Thale - Erholungs- und Erlebnisurlaub im Bodetal - der „Grand Canyon“ des Harzes

Die ca. 90 qm große und gemütliche Ferienwohnung „Vier Jahreszeiten“ für 2 - 4 Personen + Kleinkind in Thale im Harz: direkt am Fuße des Hexentanzplatzes in einer ruhigen Straße gelegen heißt Fam. Kain ihre Gäste herzlich willkommen.

Die Ferienwohung befindet sich in der 1. Etage und verfügt, abhänging von der Personenzahl, über 2 Schlafzimmer (eines mit Doppelbett und großem Kleiderschrank, eines mit zwei Einzelbetten und Loggia mit herrlichem Ausblick über Thale - Kinderbett bis 3 J. ist vorhanden*), 1 Wohnzimmer mit Loggia, Küche, großes Bad mit Dusche & WC. * Kleinkind bis 3 Jahre kostenfrei.

In Thale gibt es genügend Gastronomie, die sowohl fußläufig als auch in wenigen Minuten mit dem Auto erreichbar ist: von typisch Harzer Küche, über griechisch, italienisch bis hin zum einfachen Imbiss. Auch Selbstversorger finden hier für den täglichen Bedarf alles, was sie brauchen: Metzger, Bäcker, Friseure, Boutiquen sowie ein REWE-Markt uvm. 

Gerade für Großstädter ist Thale und die magische Umgebung ringsherum eine Empfehlung, wenn man einmal richtig „abschalten“ möchte: wenn der Tag erwacht hört man einzig das Singen der Vögel am Waldesrand der Ferienwohnung „Vier Jahreszeiten". Dazu noch der wunderschöne Ausblick auf den Wald zum Hexentanzplatz oder man setzt sich gemütlich bei einer Tasse Kaffee in die hintere Loggia und genießt den herrlichen Ausblick bei Sonnenaufgang auf Thale bzw. das wunderschöne Bodetal. Gutes oder schlechtes Wetter spielen keine Rolle: jeder Wetterlage ist hier faszinierend! Ob Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, herrlicher Sonnenschein oder Gewitter: in der Loggia der Ferienwohung „Vier Jahreszeiten“ ist dies wie Kino! Die einzigartigen Eindrücke sind allemal erlebenswert.

Freizeitmöglichkeiten für Jung & Alt gibt es vielerlei. In Thale und ringsherum findet man alles, was man zur Erholung braucht. Ebenso kommen auch Abenteuerlustige nicht zu kurz. Ein abwechslungsreicher Urlaub im schönen Bodetal - im Sagenharz - ist garantiert. Hier einige Freizeittipps:

Weitere Freizeitaktivitäten sind hier zu finden.


Anfrage & Kontakt Ferienwohnung „Vier Jahreszeiten“:

Hannelore Kain, 06502 Thale, Tel. 03947-2736 (o. Mobil: 0170-3883744)

>> Flyer (pdf)

Weitere Fotos zu Thale & Umgebung >>  hier  &  hier  entlang … :o)



Diesen Blog zu schreiben und die o.a. Fotos dazu zu veröffentlichen gschieht aus freier Entscheidung. Alexografie erhielt dafür weder Geldbeträge noch sonstige Vergünstigungen.

© Alex We Hillgemann / www.alexografie.de  -  Alle Rechte vorbehalten!