Blog - 18.02.2016 … mehr als 1.000 friedliche Gegendemonstranten ...


Für Menschlichkeit, Vielfalt und Solidarität haben am 18.02.2016 mehr als 1.000 Bürger auf dem Siegburger Markt gegen eine AfD-Kundgebung friedlich demonstriert.

Der AfD-Kreisverband Rhein-Sieg meldete diese Kundgebung unter dem Titel „Asylchaos beenden - Für die Sicherheit unserer Frauen und die Zukunft unserer Kinder“. Zur Gegendemonstration hatte das Bündnis „Bunter Rhein-Sieg-Kreis“ aufgerufen und gemeinsam gegen eine Verseuchung des politischen Klimas zusammen zu stehen.

Fotos von AfD-Anhänger findet man hier übrigens vergeblich - das liegt vor allem daran, dass die Polizei strategisch wichtige Punkte komplett abgeriegelt hatte, um ein evtl. gewaltsames Aufeinandertreffen so zu vermeiden. Aber vor allem auch, weil sie anzahlmäßig weit unterlegen waren: ca. 110 AfD-Anhänger (lt. Angabe der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis).

Bürgermeister Franz Huhn, Mario Dahm (SPD - Jusos Rhein-Sieg), Volker Beck (Grüne - Bundestagsabgeordneter) etc. hielten überzeugende Reden vor mehr als 1.000 Bürgern.

Und im Sinne einer guten Nachbarschaft steht man als Troisdorfer(in) natürlich den Siegburgern zur Seite - nämlich für Menschlichkeit, Vielfalt und Solidarität:

- Bündnis „Bunter Rhein-Sieg-Kreis“ -

Hass und Hetze sind fehl am Platz!

Gewalt ist keine Lösung!

(Weitere Infos hier >> WDR - Aktuelle Stunde)



© Alex We Hillgemann / www.alexografie.de  -  Alle Rechte vorbehalten!